Donnerstag, 24. Oktober 2013

Café Mainheim – Von Kaffee und Büchern

Im Herzen von Gostenhof hat sich eine weitere Lokalität eingebürgert, die das Prädikat „Lieblingskneipe“ verdient hat.

Das Mainheim ist im Osten Gostenhofs, in der Bauerngasse zu finden - und nicht zu übersehen. Im Sommer kann man draußen sitzen.

Mit dem Mainheim haben Besitzerin Marie und ihr Bruder Martin ein weiteres, schickes Nürnberger Café geschaffen, in das man gerne immer wieder zurückkehrt; sicherlich auch, weil Service und Mitarbeiter ausgezeichnet und total nett sind.
Der Gastraum ist übersichtlich und bietet einen gemütlichen Retro-Oma-Industrie-Schick-Charme
Sessel, Couch, Stuhl oder Sitzkissen in der Fensterfront - hier kann man sitzen worauf und wie man gerade Lust hat.
Alles hier wirkt auf den ersten Blick etwas zurückgenommen, ja fast ein wenig nüchtern. Aber nur zunächst. Schaut man genauer hin, merkt man, dass die Sitzkissen in den riesengroßen Fensterfronten handgemacht sind, dass das Mobiliar aus vielen schicken Retro-Einzelstücken zusammengestellt wurde und auch die Tischdeko mit Liebe für’s Besondere zusammengestellt wurde.
Einfach, aber schön! Die Tischdeko passt genau zum Flair des Cafés.
Die angebotenen Kuchen werden ebenfalls selbst hergestellt – auch vegane Alternativen sind dank Mitarbeiterin Steffie zu haben!
Bei einem Besuch solltest Du auf jeden Fall den vielgepriesenen Kaffee der Gostenhofer „Manufaktur Machhörndl“ probieren, schön kräftig – so schmeckt Nürnberg!
Die Kuchen sind lecker, die Auswahl befriedigt die Lust auf Süßes allemal. Besonders schön ist die vegane Alternative, die man probiert haben sollte!
Das Mainheim unterscheidet sich von anderen Lokalitäten durch sein ganz besonderes Café-Konzept, denn hier genießt man nicht nur abwechselnd leckeres Essen wie Kürbislasagne mit Ziegenkäse & Thymian, Linseneintopf mit Aprikosen & Pastinaken oder Steinpilzrisotto. 
Die Karte ist (zumindest noch) klein aber fein - dafür ist das, was drauf steht, erste Sahne und top gemacht.
Bereits der große Schriftzug an der Fensterfront „von & zu Buch“ kündigt an, dass es hier mehr gibt als Kaffeehauskultur – nämlich einzigartige Literatur! Grafikdesigner Philipp Zurmöhle bietet mit seinem Label auf der übersichtlich-dekorativen Bücherwand im Eingangsbereich außergewöhnliche Buchkunst zu den Themen Design, Kunst, Illustration, Architektur, Typografie und Fotografie zum Kauf.

Mit dem von & zu Buch haben wir auch noch einen großartigen Special-Interest-Buchladen in Nürnberg gewonnen.
Wer auf der Suche nach nicht-alltäglichen und ganz besonderen Geschenken ist, wird also hier sicher nicht leer nach Hause gehen.
Hier kann man Schmökern und relaxen - regionale Künstler sollten unterstützt werden, besonders, wenn sie gut sind!



Wenn Du weder mit Kaffee noch mit Buchkunst etwas anfangen kannst, komm einfach auf ein Glas Wein oder einen süffigen Moscow Mule vorbei – das Mainheim ist ein schönes Fleckchen und ein absoluter Gewinn für die Nürnberger Kneipen- und Kunstszene!



Café Mainheim
Bauerngasse 18
90443 Nürnberg
Tel.: 0911 21092922
 
Neuigkeiten auf Facebook:
https://www.facebook.com/cafemainheimnbg

Von & zu Buch

mail@vonundzubuch.com

Öffnungszeiten
Di - Sa: 10:00 - 22:00
So: 10:00 - 20:00

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp! Das Cafe kannte ich bisher noch nicht. Ich muss es unbedingt ausprobieren. Ein schönes Ambiente hat zum Beispiel auch das Frida Kahlo Cafe - schöne Vintage Möbel. Ich werde hier häufiger vorbeischauen :)
    Viele Grüße, Anastasia

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich zu hören! Das stimmt, das Frida Kahlo ist auch ein Schätzchen, deswegen gibt es schon einen Beitrag und eine Empfehlung dafür:)!

    AntwortenLöschen
  3. Freue mich total auf meinen Besuch im Cafe Mainheim am Wochenende! Sieht sehr gemütlich aus!

    AntwortenLöschen